Laden...

Katzensprung-Festival

Katzensprung Festival

17. - 20. September 2020
- abgesagt -

Ihr Lieben! Wir haben alles versucht und müssen euch dennoch schweren Herzens die finale Absage des Katzensprung #5 mitteilen.

Als wir die Entscheidung getroffen haben, das Katzensprung Festival von Juli auf September zu verlegen, hatten wir eine Menge Hoffnung, mit angepassten Eventkonzepten an den Start zu dürfen. Diese Hoffnung hatten wir mit Blick auf die ab August in anderen Bundesländern genehmigten Musik- und Festivalveranstaltungen bis zuletzt.

Die unerfreulichen Entwicklungen hinsichtlich Corona-Infektionen in NRWs Schlachtbetrieben haben uns als Bundesland wieder zurückgeworfen und auch der aktuelle Anstieg der Infektionen torpediert die Planungssicherheit für September vollständig.

Wir haben nun die Mitteilung der Behörden erhalten, dass die Durchführung des Katzensprung Festivals 2020 nicht genehmigt wird. Auch nicht als Veranstaltungsreihe mit bis zu 1000 Gästen, wie sie manche unserer Kolleg*innen in anderen Bundesländern durchführen dürfen.

Zuvor haben wir Geld in die Hand genommen und eine Berliner Agentur aus Ingenieuren für Rettungswesen und Gefahrenabwehr beauftragt, in Zusammenarbeit mit uns ein umfangreiches Hygienekonzept für das Katzensprung Gelände zu entwickeln. Wir sprachen entgegen unserer ursprünglichen Philosophie mit geeigneten Sponsoren und baten um finanzielle Unterstützung für die Umsetzung in der Produktion vor Ort.

Wir haben uns mit unzähligen Akteuren, Verbänden und Kulturschaffenden ausgetauscht. Wollen wir das Festival mit allen Konsequenzen wirklich durchführen? Was wäre der Best Case und was der Worst Case? Und wie können wir die gesetzlichen Anforderungen der Corona Schutz-Verordnung NRW mit der legitimen Freude an Musik, Tanz und Ausgelassenheit verbinden?

Wir haben nach Lösungen für Probleme geforscht und waren fest entschlossen, die Verantwortung mit Unterstützung unseres Netzwerks anzunehmen und ein positives Signal aus NRW zu senden, um der sterbenden Branche eine kleine Zukunftsperspektive und ein Lichtlein am Ende des dunklen Tunnels zu senden. Nach dem inzwischen 6-monatigen Einfrieren von Musik-, Tanz- und Kulturveranstaltungen sieht es nämlich für alle in dieser Branche so eng miteinander verwobenen Akteure düster aus. Wenn die Veranstaltungsszene auf Bundesebene keine konzeptionellen und finanziellen Hilfestellungen erhält, gehen die Lichter vielerorts für immer aus.

Wie geht es nun weiter? Auf jeden Fall im nächsten Jahr mit dem Katzensprung Festival 2021. Ihr könnt uns in der aktuellen Situation supporten, indem ihr euer Ticket zum Festival 2021 übertragen lasst. In den letzten Monaten haben wir schon einige Übertragungen durchgeführt und erarbeiten gerade eine entsprechende Automatisierung unseres Ticketings. Bisher haben wir fast alle Mails persönlich beantwortet, die aktuelle Nachrichtenflut lässt das leider nicht mehr zu. Von Anfang Mai bis Anfang Juli haben wir zudem schon viele Ticketrückerstattungen durchgeführt, aktuell sind auch wir am Ende unserer Liquidität. Daher freuen uns sehr herzlich über Ticketspenden und vor allem über eure Geduld. Wir arbeiten an weiteren kreativen Lösungen und Finanzhilfen. Ein erste Soli-Aktion sind unsere limitierten Katzensprung Festival- und Outdoorcups aus Emaille, die ihr bestellen könnt.

Wir bitten euch inständig, laut und politisch aktiv zu werden, um auf die Not der Eventbranche hinzuweisen. Am ursprünglichen Katzensprung-Termin Mitte Juli haben wir als erste Aktion Lichtstrahlen von unserer Mainstage aus in den Himmel gesendet, um auf die Zerstörung der Veranstaltungsbranche aufmerksam zu machen.

Denn unsere Szene ist die erste, die schließen musste und die letzte, die wieder öffnen darf. Ohne politischen Druck wird unsere Kulturlandschaft in den nächsten Jahren nie wieder so lebendig und schillernd wie noch zu Beginn des Jahres sein.

In KW 32 / 33 erhalten alle Ticketbesteller*innen eine Email von uns. In dieser Mail findet ihr die Möglichkeiten zur Rückabwicklung und wir erklären euch den technischen Ablauf dazu.

Wir hoffen, dass es in unserer Branche zeitnah Perspektiven gibt, wie Veranstaltungen wieder durchführbar werden und eine gewisse Rentabilität erzielen können. Aus eigener Kraft schaffen weder wir noch eure anderen alternativen Herzensfestivals den Weg aus der Krise. Auch die Ticketübertragung ins nächste Jahr verschiebt die Probleme lediglich in die Zukunft, da der Umsatz für die Produktion 2021 fehlt.

Wir wünschen uns, dass wir den Vibe der letzten Jahre gemeinschaftlich bewahren und trotz der frustrierenden Dürreperioden konstruktiv nach vorne blicken können. Danke, dass ihr uns die Pfoten haltet. Wir wünschen euch alles Liebe und hoffen auf euer Vertrauen in uns.

Pfote,
Euer Team Katzensprung